Beratung

Beratung ist wichtiger Bestandteil der Arbeit in der Schule. “Beratungstätigkeit in der Schule ist grundsätzlich ebenso wie Unterrichten, Erziehen und Beurteilen Aufgabe aller Lehrerinnen und Lehrer.”( RdErl.d. Ministeriums für Schule
und Weiterbildung v. 8.12.97, III B 2.36-20-26/0-140/97)

Schülerinnen, Schüler und Eltern müssen über individuelle Lern-und Verhaltensfortschritte oder Lern-und Verhaltensschwächen, mögliche Fördermaßnahmen, Schullaufbahnen und Bildungsangebote beraten werden.

An der Gesamtschule ist es Tradition, dass Beratungslehrerinnen und Beratungslehrer sowie Sozialpädagoginnen und Sozialpäda-
gogen auf Grund ihrer Beratungskompetenz die Klassenlehrerinnen und Klassenlehrer in dieser Beratungstätigkeit unterstützen und ergänzen. Auch an unserer Schule sind Kolleginnen und Kollegen seit vielen Jahren in der Beratungsarbeit tätig :

•    eine Beratungslehrerin I für die Jahrgänge 5-7,
•    ein Beratungslehrer II für die Jahrgänge 8-10,
•    drei Jahrgangstufenleiter/innen für die Jahrgänge 11, 12 und 13,
•    eine Sozialpädagogin für alle Schülerinnen und Schüler,
•    ein Beratungslehrer für Suchtprävention,
•    ein Koordinator für Berufswahlvorbereitung.
•    ein türkischer Kollege

Im folgenden Text ist dargestellt, welche besonderen Aufgaben jede/r einzelne wahrnimmt und wie die Arbeit aufeinander abgestimmt ist. Er bietet die Zusammenfassung der Beratungsangebote an der Janusz-Korczak-Gesamtschule als Information für Schülerinnen, Schüler, Eltern, Lehrerinnen und Lehrer.

Nicole Roegglen als Didaktische Leiterin
zuständig für die Koordination der Beratung

“Vor allem muss man das Kind beobachten,
verstehen und lieben lernen,
dann erst wird man es lesen lehren.”

Denn “Kinder werden nicht erst zu Menschen,
sie sind schon welche.”


 

Janusz Korczak