Die Schüler der 5. Klassen nehmen bei uns am Lions-Quest-Programm „Erwachsen werden“ teil. Mit erprobten Übungseinheiten soll das soziale Verhalten und die Persönlichkeitsentwicklung der Schüler intensiv entwickelt und gefördert werden. Dafür nehmen die Klassenlehrer extra an einer Fortbildung teil.

Das Programm stammt aus den USA und soll die Kinder und Jugendlichen in vielen Bereichen fit machen, Lebensprobleme zu bewältigen: Gefahren von Drogen, Medien, Probleme mit Eltern, Lehrern und Gleichaltrigen können ebenso thematisiert werden wie allgemein die Konfliktfähigkeit und der Umgang miteinander erprobt wird.

Viele moderne Methoden, spannende Spiele und professionelle Arbeitsblätter zielen darauf ab, beispielsweise Teamarbeit, Problemlösungsstrategien und Lebenskompetenzen einzuüben. Im Sinne Janusz Korczaks sollen die Schüler dabei auch lernen, Situationen selbständig zu bewältigen, etwa Streit mit Klassenkameraden.

Dafür steht in der Jahrgangsstufe 5 eine Unterrichtsstunde pro Woche zur Verfügung. Gleichzeitig sollen die Methoden und Themen aber in allen

Fächern aufgegriffen werden und in allen Jahrgangsstufen weitergeführt werden: Konfliktgespräche können im Fremd­sprachenunterricht ebenso trainiert werden wie in Deutsch. Teamarbeit mit den bewährten Lions-Quest-Karten und Gruppenaufgaben etwa ist in allen Fächern und Jahrgangsstufen möglich. Ganz nebenbei wird der Unterricht dadurch abwechslungsreicher und erhält einen für die Schüler deutlich erkennbaren Lebensbezug. So freuen sich insbesondere die Fünfer auf ihre Lions-Quest-Stunde, in denen die Klassenlehrer sich ganz den Persönlichkeiten und Bedürfnissen ihrer Schüler widmen und sie in ihren Stärken und Schwächen wahrnehmen, fördern und fordern können.

Weitergeführt wird dieses Konzept in den SoVa-Stunden (soziale Verantwortung) , die einmal monatlich in den Jahrgangsstufen 5 – 11 im Klassenverband und in der Q1 und Q2 in einer Stufenversammlung zur gleichen Zeit stattfindet.