Der Lehrerrat der Janusz-Korczak-Gesamtschule
Der alle vier Jahre von der Lehrerkonferenz der JKG zu wählende Lehrerrat ist ein bedeutsames
Bindeglied zwischen Kollegium und Schulleitung. Er ist ein Schulmitwirkungsgremium und nimmt
darüber hinaus Aufgaben der Personalvertretung wahr. Im permanenten und vertrauensvollen Dialog
mit der Schulleitung besteht eine der Hauptaufgaben des Lehrerrats darin, gemeinsam mit anderen
Gremien für eine positive Kultur des Miteinanders im schulischen Alltag Sorge zu tragen. So finden
zum Beispiel zwischen Schulleitung und Lehrerrat monatliche Sitzungen in unterschiedlich großen
Besetzungen statt, in denen alle aktuellen Themen besprochen werden. Die Mitglieder des Lehrerrats
befinden sich des Weiteren im kontinuierlichen Austausch mit der Ansprechpartnerin für
Gleichstellungsfragen.

Wichtig sind auch die Beratungs- und Beteiligungsaufgaben der Lehrerräte. So wird der Lehrerrat
regelmäßig in die Fortbildungsplanung und in Stellenausschreibungsverfahren der JKG einbezogen.
Grundsätzlich haben die Mitglieder des Lehrerrats auch das Auskunfts- und Beschwerderecht oder
sind zum Beispiel bei der Anordnung von Mehrarbeit mitbestimmungsberechtigt. Im Bedarfs- oder
Konfliktfall ist der Lehrerrat Ansprechpartner aller Kolleginnen und Kollegen der JKG und berät sie
hinsichtlich individueller dienstlicher Anliegen.

Der aktuelle Lehrerrat der JKG setzt sich aus drei Kolleginnen und zwei Kollegen zusammen, die im
Hinblick auf ihr unterschiedliches Lebensalter, ihre verschiedenen Fächerkombinationen bzw. ihre
dienstlichen Laufbahnen das breitgefächerte Spektrum des Kollegiums repräsentieren.
In wöchentlich stattfindenden Sitzungen und Einzelgesprächen kümmern sich die Mitglieder des
Lehrerrats sehr engagiert um viele Facetten des Schullebens.

U. Burk für den Lehrerrat der Janusz-Korczak-Gesamtschule