Jul 04

Download (DOCX, 364KB)

Jun 11

Download (DOCX, 180KB)

Apr 20

Die Preisverleihung anlässlich unseres Luftballonwettbewerbes zur Einschulungsfeier

des 5. Jahrgangs fand in einer Feierstunde am 21.3.18 statt.

Alle Schülerinnen und Schüler, die das Glück hatten, dass ihre „fliegenden Postkarten“ entdeckt

und an uns zurückgeschickt wurden, erhielten einen Preis und natürlich ihre Postkarten samt der

mitgeschickten Zeilen der Finderinnen und Finder zurück. Da liest man oft Erstaunliches…

Mit 25 Exemplaren kam ca. jede 4. Postkarte zu uns zurück, was verglichen mit den Vorjahren eine

hohe Anzahl ist. Viele davon sind im Rheinland geblieben, nur der Spitzenreiter hat es bis nach

Hessen geschafft. Herzlichen Glückwunsch an alle!

Kornelia Linner, Schulsozialpädagogin

Apr 19

Die Janusz-Korczak-Gesamtschule beherbergte im Rahmen eines Schüleraustauschprogramms vom 9. bis zum 13. April eine Gästegruppe aus Warschau. 19 Schülerinnen und Schüler des  Liceums Adam Mickiewicz in Begleitung ihrer LehrerinAnita Walczak Wisniewska besuchten in diesem Frühjahr zum ersten Mal ihre Partnerschule in der Neusser Innenstadt, denn der Austausch der beiden Schulen ist noch ganz frisch und besteht erst seit etwa einem Jahr. Die Schulpartnerschaft wurde 2017 von den Pädagogen Christiane Berg, Jan Dringenberg, Philipp Kremer und Christian Löschner ins Leben gerufen und auch in diesem Jahr akribisch organisiert. Die Initiatoren hatten sich bewusst für eine Schule in Warschau entschieden, da die polnische Hauptstadt die Wirkungsstätte des Namensgebers der JKG war. Im letzten Jahr besichtigte die Schülergruppe aus Neuss in Polen unter anderem das Vernichtungslager Treblinka, in dem der Kinderarzt und Schriftsteller Janusz Korczak und die von ihm betreuten Kinder einen qualvollen Tod fanden. Dieseseinschneidende Erlebnis der konkreten Konfrontation mit der deutsch-polnischen Geschichte und die Begegnung mit den polnischen Schülern war für die Neusser Jugendlichen eine so prägende Erfahrung,

dass sie beschlossen, die neu entstandenen Freundschaften zu pflegen und eine Schulpartnerschaft zu entwickeln.

Bürgermeister Reiner Breuer empfing nun nach der Begrüßung durch die Schulleitung und das Kollegium der JKG die Gäste aus Polen im Neusser Rathaus.

Im Rahmen eines sehr dichten Programms lernten die Schülerinnen und Schüler aus Warschau zunächst die Neusser Innenstadt kennen und besichtigten dann auf ihren Exkursionen durch NRW zum Beispiel die Mahn- und Gedenkstätte in Düsseldorf, das Bergbaumuseum in Bochum, den Gasometer in Oberhausen, den Landschaftspark Duisburg-Nord und Schloss Benrath. Am Freitag, den 13.04., verabschiedeten die Neusser Schülerinnen und Schüler ihre polnischen Freunde nach sehr intensiven und ereignisreichen Tagen und  beide Gruppen freuen sich jetzt schon auf den Gegenbesuch im nächsten Jahr.

Apr 18

Liebe Schülerinnen und Schüler,

hier der Link zu moodle, über den ihr euch direkt bei den Workhops zum Schuljubiläum anmelden könnt (siehe moodle-Infos im Schulplaner):

https://moodle.jkg-neuss.de/course/view.php?id=104

Apr 17

Wir laden herzlich ein sich an der Planung des Schulfestes zu unserem 30-jährigen Jubiläum zu beteiligen!

Download (PDF, 31KB)

Apr 17

Elternbeteiligung ist bei uns ausdrücklich erwünscht:

Der Ganztag sucht Mitarbeiter.

Helfen Sie bei der Essenszubereitung oder -ausgabe!

Sie können sich ehrenamtlich einbringen, wir bieten aber auch entlohnte Stellen.

Bitte melden Sie sich unter ganztagsverein@jkg-neuss.de oder roegglen@jkg-neuss.de.

(Oder werden Sie einfach kostenlos Mitglied im GTV und nehmen Sie an unseren Versammlungen teil.)

Apr 17

Der nächste Arbeitskreis findet am 26.04.2018 um 18:00 Uhr im Auditorium (1-E10) neben dem Selbstlernzentrum Abteilung 2/3 statt.

Download (PDF, 75KB)

Apr 16

Am Samstag, den 14.04.2018, fand von 9.00 bis 13.30 Uhr zum zweiten Mal die Fahrradbörse der Janusz-Korczak-Gesamtschule Neuss statt. Die Fahrräder wurden zunächst gegen eine Gebühr von 3 € registriert und dann durch ein technisch versiertes Team von Schülerinnen und Schülern der JKG auf ihre Fahrtüchtigkeit und Verkehrssicherheit hin überprüft. Notwendige Reparaturen wurden von den engagierten Jugendlichen unter fachlicher Aufsicht durchgeführt und die Fahrräder danach mit Preisetiketten versehen.

Der Verkauf der Räder begann um 11.30 Uhr und bei sehr gutem Wetter konnten sich die Initiatoren der Schülervertretung der JKG über eine hohe Zahl an Interessenten und den großen Gesamterfolg der zweiten Fahrradbörse freuen. Vorab hatten die Organisatoren unter der Leitung von Noemi Groene und Maxim Stasch versprochen, dass sie 10 Prozent des Erlöses der diesjährigen Fahrradbörse Projekten der Organisation terres des hommes zur Verfügung stellen, die sich vor allem dafür einsetzt, sowohl Kindern, die auf der Straße leben müssen, von ihren Familien verlassen wurden oder aber täglich harte und menschenunwürdige Arbeit verrichten als auch Flüchtlingen und Opfern von Krieg und Gewalt Bildungschancen und Hilfe anzubieten. Zudem unterstützt terres des hommes Mädchen und Jungen, deren Familienangehörige an der Immunschwächekrankheit Aids gestorben sind. Die Kooperation mit terre des hommes ist ein lebendiger Teil der Schulkultur der JKG, so sind regelmäßige Aktionen wie die Fahrradbörse oder der Red-Hand-Day, der auf das Schicksal von Kindersoldaten aufmerksam macht, fester Bestandteil im Jahresplan der sozial engagierten, renommierten Neusser Innenstadtgesamtschule.

Feb 25

Der alljährliche Janusz Korczak Abend fand in diesem Jahr am 24.1. zum Thema ,Akzeptanz’ statt.

Schüler*innen der Literaturkurse der Q1 und Q2 sowie der Klasse 8d gestalteten den Abend mit durch Beiträge, die dem Publikum einen Einblick in verschiedene Bereiche der Akzeptanz boten. Nach einer Einführung zu den Begrifflichkeiten Akzeptanz, Toleranz und Respekt folgten Auseinandersetzungen mit den Themen Akzeptanz in der Partnerschaft (Schauspiel) und Selbstakzeptanz (Poetry Slam). Gerahmt wurde der Abend durch ein Planspiel zur Macht der Staatsbürgerschaft sowie einen Textauszug aus Janne Tellers „Krieg. Stell dir vor, er wäre hier”, welcher von Kilian Augenstein aus der Klasse 6d vorgetragen wurde. Musikalisch bereicherten Jil Ringes am Klavier und die Big Band der JKG das Programm. Ein herzliches Dankeschön gilt den beiden Moderatorinnen Boussaina Nassir (Q1) und Josephine Gnilka (8b), die das Publikum durch den Abend führten.

JK Arbeitskreis